Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Geschichte’

Ein Freund wies mich auf einen schönen Beitrag der Universität Prag zum Thema „dunkles Mittelalter“ hin. Zu sehen auf youtube:

Der einzige Haken: Der Film ist englisch. Was die Frage aufwirft, warum deutsche Historiker sowas nicht können? Oder deutsche Fernsehanstalten?

Read Full Post »

HistoFakt vergleicht die Behandlung des Mittelalters im deutschen Fernsehen mit einem „Doku-Drama“ über die Wirtschaftswunderjahre bei der in einer Szene zu sehen ist, wie Konrad Adenauer „mit seinem Smartphone den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy anruft. Der Bundeskanzler wird standesgemäß in einem Citroën Traction Avant 11CV kutschiert, sein Wirtschaftsminister Ludwig Erhard hingegen bevorzugt einen Porsche 911. Überhaupt mag es der CDU-Politiker sportlich: er nimmt gerne in Jeans und Turnschuhen an den Sitzungen des Bundestags teil und spielt in seiner Freizeit Ballerspiele am Computer …“

Ein schöner Vergleich. Ein guter Artikel. Es ist zu hoffen, dass er nicht nur von einigen Wissenschaftlern gelesen wird, sondern auch von denen, die er betrifft.  Die Macher von Geschichtsdokus nämlich.

Leider habe ich manchmal den Eindruck, dass die nicht lesen. Oder höchstens Geschichten. Nichts geschichtliches.

Read Full Post »

Eigentlich sollte das hier ein politikfreies Blog werden. Eines, das sich nur mit den schönen Seiten des Lebens beschäftigt. Aber in manchen Fällen werde ich dann doch eine Ausnahme machen. So wie in diesem.

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich nicht nur irgendwelche Handarbeiten mache, sondern viele davon für eine historische Darstellung benötige, in die ich ziemlich viel Recherche stecke.  Ich gehe in Museen, lese Ausstellungskataloge, Fundberichte etc. Ohne das alles wäre ich aufgeschmissen.
Nun plant das Land NRW seinen Haushalt u. a. dadurch zu sanieren, dass es die Mittel für Denkmalschutz und Archäologie bis 2015 vollkommen streicht. Das bedeutet u. a. dass viele Bodendenkmäler undokumentiert zerstört werden, weil das Geld für die nötigen Rettungsgrabungen und ihre Dokumentation fehlt. Genauso werden die Mittel fehlen, die Funde fachgerecht zu konservieren und restaurieren. Bestenfalls verschwinden Funde und Grabungsakten im Magazin, schlimmstenfalls zerfallen sie ganz, wie so viele Textilien, von denen nur Beschreibungen aus dem 19. Jahrhundert existieren, oder die in Stralsund entdeckten Einbäume. Auch die historische Bausubstanz zahlreicher Städte wäre in Gefahr; vor allem die vielen privat genutzten Baudenkmäler könnten nicht mehr saniert werden.

Aus diesem Grund und auch, weil ich diese Sparmaßnahmen für einen irrwitzigen Akt kultureller Barbarei halte, bitte ich jeden, der bis hier gelesen hat, den nächsten Link anzuklicken und bei Open Petition dafür zu stimmen, dass Denkmalschutz und Archäologie auch in NRW weiterhin mit Landesmitteln gefördert werden.

Es geht hier um den – im Vergleich zum mehrere Milliarden Euro umfassenden Gesamthaushalt  bescheidenen – Betrag von 12 Millionen. Das sollte einem Land, das sich den Erhalt von Kulturgütern sogar in die Verfassung geschrieben hat, seine Geschichte allemal wert sein!

Read Full Post »

Older Posts »