Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘gebackener Käsekuchen’

Das ist, wie der Titel schon sagt, nicht „mein“ Rezept, nur ist die Datei, in der ich meine Rezepte gespeichert habe, leider gecrasht … Also bin ich jetzt wieder auf der Suche nach dem ultimativen Käsekuchenrezept. Heute werde ich dieses ausprobieren:

Für den Boden:

  • 150 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M) zimmerwarm
  • 70 g zimmerwarme Butter

Für die Füllung:

  • 500g Magerquark
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanillinzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Dose Mandarinen (abtropfen lassen)
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Teig verkneten, zu einer Kugel formen und kühl stellen.
  2. Ofen auf 150° C vorheizen.
  3. Quark mit Zucker, Vanillinzucker, Puddingpulver und Zitronensaft aufschlagen, Eigelbe zugeben und gut unterrühren.
  4. Das Eiweiß steif schlagen und mit den abgetropften Mandarinen unter die Quarkmasse heben.
  5. Den Teig in eine gefettete Springform drücken und am Rand hochziehen.
  6. Füllung auf den Teig gießen.
  7. Kuchen auf der 1. Schiene von unten 75 – 80 min. backen.

Ein paar Dinge irritieren mich schon, z.B. dass der Mürbteig mit zimmerwarmer Butter zubereitet wird (das habe ich von meiner Mutter anders gelernt!). Oder auch, dass nur 500 g Quark in die Füllung kommen, und dass die ganz ohne Butter auskommt. Aber mal sehen …

Der Teig ist schon mal sehr weich, viel weicher, als Mürbeteig sonst. Beim Backen geht er nochmal ein bisschen auf, so dass der Boden dicker geworden ist, als gedacht.
Außerdem reichte die Backzeit von 80 Minuten nicht ganz aus. Der Kuchen war danach noch sehr wabbelig, weshalb ich ihn im ausgeschalteten Ofen bei nur leicht geöffneter Tür habe auskühlen lassen. Trotzdem ist er stark zusammengefallen und war nachher fester, als ein Käsekuchen eigentlich sein sollte.
Geschmacklich war er aber gut. Deswegen werde ich ihm eine zweite Chance mit einer längeren Backzeit geben.

 

 

Advertisements

Read Full Post »