Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Winterküche’ Category

Heute gibt es mal wieder Kräuter-Dampfnudeln und dazu eine Tomatensauce, die es in sich hat. Genau das Richtige für kühle graue Tage.

Zutaten:

  • 1 mittelgroße Zwiebel,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 250 g Cherrytomaten,
  • 1 grüne Paprika,
  • 1 Dose Mais (285 g EW),
  • 1 Dose Kidneybohnen,
  • 1 Dose Pizzatomaten,
  • 50 g dunkle Kuvertüre,
  • Olivenöl,
  • 1/4 TL Zucker,
  • Salz, 1/2 TL Oregano, Chilipulver, Piment, Kreuzkümmel, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauchzehen, schälen, in kleine Würfel schneiden, die Cherrytomaten halbieren, die Paprikaschote waschen, Kerne und weiße Häute rausschneiden, Mais und Bohnen abtropfen lassen.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zucker, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und karamellisieren. Tomaten und Paprika zugeben und kurz durchschwenken. Den Oregano und die Pizzatomaten zugeben und das Ganze ca. 10 min. bei kleiner Hitze einköcheln lassen.
  3. Kuvertüre unterrühren und mit Salz, Chilipulver, Piment, Kreuzkümmel und Pfeffer pikant abschmecken.
  4. Mais und Bohnen zugeben und heiß werden lassen (nicht mehr kochen!).  Nochmal abschmecken und zu den Dampfnudeln essen.

 

Anmerkung:

Nicht über die Kuvertüre wundern. Sie passt wunderbar zu den Tomaten, vertieft das Aroma und gibt der Sauce eine besondere Konsistenz.

Natürlich kann man die Sauce statt zu Dampfnudeln auch zu Reis, Couscous, Nudeln oder Fladenbrot essen. Aber die Kombination mit pikanten Dampfnudeln finde ich ziemlich unschlagbar.

Read Full Post »

Als Snack zwischendurch, Beilage zu allen möglichen Fleischgerichten oder auch als vegetarisches Hauptgericht (dann aber bitte mit Baguette und ausreichend Butter).

Für vier Personen braucht man (als Beilage):

Zutaten:

  • 400 g Wurzelgemüse (Pastinaken, Möhren, Petersilienwurzeln), Kürbis, Süßkartoffel, Kartoffeln oder Tobinambur – das Ganze möglichst als bunte Mischung,
  • 1 gestr. TL  Thymian
  • 1 gestr. TL Rosmarin
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Das Gemüse würfeln; Kartoffeln und Möhren ca. 1/2 cm, Pastinaken, Petersilienwurzel und Tobinambur ca. 1 cm groß, Süßkartoffel und Kürbis etwas größer.
  3. Die Gemüsewürfel in eine große Auflaufform oder die Fettpfanne  des Ofens geben.
  4. Honig, Zitronensaft, Olivenöl und Kräuter mischen und über die Gemüsewürfel geben. Alles salzen und noch einmal gut vermengen.
  5. Mit Alufolie (oder einem gut schließenden Deckel) abdecken und auf mittlerer Schiene 30 Min. backen. Danach einmal durchrühren und 15 Min. offen backen.

 

Guten Appetit!

 

 

 

Read Full Post »

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend oder überwiegend festkochend)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 300 g Kabanossi oder Räucherspeck
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • Thymian, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

  1. Die Kabanossi in Scheiben schneiden (bzw. Speck würfeln). Das Suppengrün putzen, die Kartoffeln schälen und beides würfeln.
  2. Kabanossi bzw. Speck bei niedriger Hitze in einem großen Topf auslassen. Herausnehmen.
  3. Die Hitze hochstellen, das Gemüse ins Fett geben und unter Rühren ca. 2 Min. braten.
  4. Suppe zugießen. Lorbeerblätter zugeben und mit Thymian würzen.
  5. Alles einmal aufkochen, danach auf kleiner Flamme 20 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder mal umrühren und notfalls Flüssigkeit nachgießen.
  6. Wenn die Kartoffelwürfel sich am Rand aufzulösen beginnen, Wurstscheiben (bzw. Speckwürfel) zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Das Ergebnis ist ein deftiges, wärmendes Winteressen.

 

 

 

Read Full Post »